Intern
    Pädagogik bei Verhaltensstörungen

    Team

    Prof. Dr. Roland Stein

    Jahrgang 1962, ist Inhaber des Lehrstuhls für Sonderpädagogik V an der Universität Würzburg. Er ist Psychologe und Sonderpädagoge und war vor dem Ruf nach Würzburg im Jahr 2003 an den Universitäten Wuppertal sowie Koblenz-Landau tätig.


    Er hat eine Ausbildung in Analytischer Gestalttherapie in Bonn absolviert. Seine Arbeitsschwerpunkte in Theorie wie Praxis liegen in folgenden Bereichen: Arbeits- und Berufshinführung bei Beeinträchtigungen und Behinderungen, Selbstverständnis von Sonderpädagogen, Lehrergesundheit in der Erziehungshilfe, Pädagogische Gestaltarbeit und Gestaltberatung, Aggressivität und Gewalt, Ängstlichkeit und Angststörungen sowie Unterricht bei Verhaltensstörungen.

    Pierre-C. Link

    Jahrgang 1989, ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter verantwortlich für die Wissenschaftliche Projektstelle Inklusion am Lehrstuhl für Sonderpädagogik V an der Universität Würzburg. Er ist Erziehungswissenschaftler, Philosoph und Religionswissenschaftler und arbeitet im Begleitenden Dienst der Werkstatt für behinderte Menschen des St.-Josefs-Stiftes in Eisingen und in seiner Privatpraxis für Psychotherapie (HeilprG). Im Modellprojekt übernimmt er die Geschäftsführung und Moderation der Arbeitsgruppe "Index für Inklusion".


    Er hat eine Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gestalttherapie in Würzburg absolviert. Seine Arbeitsschwerpunkte in Theorie wie Praxis liegen in folgenden Bereichen: Inklusive Erziehung und Bildung, Psychoanalytische (Sonder-)pädagogik, therapeutische und pädagogische Gestaltarbeit, pädagogiche Ethikl und Anthropologie sowie Philosophie.

    Annika Tulke

    Jahrgang 1986, studierte Pädagogik an der Universität Würzburg, mit Studienrichtung Sonderpädagogik und Wahlpflichtfach Pädagogik bei Verhaltensstörungen. Derzeit arbeitet sie an ihrer Dissertation zum Thema "Jugendstrafvollzug in freien Formen", wobei sie von Herrn Prof. Stein betreut wird. Seit Oktober 2012 ist sie zudem Projektmitarbeiterin bei dem Entwicklungsprojekt "Auf dem Weg zu einem Schulsystem mit inklusiven Strukturen - Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung" des Lehrstuhls für Sonderpädagogik V der Universität Würzburg.

    Im Rahmen der SBfE ist Annika Tulke seit September 2016 tätig. Ihr Aufgabenbereich ist das Evaluationsprojekt "Rehabilitationspädagogische Weiterqualifizierung".

    Sarah Hanglberger, StRinFösch

    Jahrgang 1976, studierte an der Universität Würzburg Sonderpädagogik. Nach dem zweiten Staatsexamen war sie zunächst an der Dominikus-Savio-Schule zur Erziehungshilfe Pfaffendorf eingesetzt, wo der Schwerpunkt ihrer Arbeit auf dem Bereich der Berufs- und Lebensorientierung lag. Seit September 2005 ist Sarah Hanglberger an der Elisabeth-Weber-Schule zur Erziehungshilfe in Würzburg tätig. Dort stand zunächst die Arbeit mit jahrgangsgemischten Klassen, sowie die Weiterentwicklung einer intensiven Kooperation von Schule und Jugendhilfe im Fokus ihrer Tätigkeit, bevor sie im September 2009 in den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst und an die SBfE wechselte. Sarah Hanglberger arbeitet zudem im E-Kompetenzteam Unterfranken mit und ist Multiplikatorin für Werteerziehung.

    An der „Sonderpädagogischen Beratungsstelle für Erziehungshilfe“ ist sie für den Austausch mit den mit der Beratungsstelle kooperierenden Schulen und Einrichtungen zuständig.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Sonderpädagogik V - Pädagogik bei Verhaltensstörungen
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Fax: +49 931 31-80073
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1